Beiträge der Kategorie News erscheinen unter der Überschrift News

Was für ein unvergesslicher Konzertabend. Zu Beginn der Woche starrten wir auf die verschiedensten Wetter-Apps, um uns die Vorhersage für den Samstagabend auch ein wenig schönzureden. Aber: Petrus hat es dieses Jahr glücklicherweise gut mit uns gemeint und der Kircheninnenhof von St. Johann Baptist füllte sich.

Mit dem Stück Also sprach Zarathustra von Richard Strauss aus dem Film 2001: Odyssee im Weltraum eröffneten wir den intergalaktischen Abend und starteten die gemeinsame Reise „bis zum Mond und noch viel weiter.“ Mit der Raumpatrouille Orion begaben wir uns gemeinsam mit der Besatzung der deutschen Kult-Science-Fiction-Serie in den staatenlosen
Weltraum, um die Erde vor den Bedrohungen aus dem All zu schützen. Den berühmten Satz: „Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Sprung für die Menschheit“ konnte das Publikum im Rahmen des nächsten Stücks, Apollo 11, erleben. Dieses Werk von Otto M. Schwarz beschreibt den nervenaufreibenden Start bis zur Landung auf dem Mond und wieder zurück. Der Soundtrack von Captain Future ließ die Herzen einiger Superhelden-Fans höherschlagen. Wo Superhelden sind, sind Schurken nicht weit entfernt. Das Stück Star Wars Epic beinhaltet in drei verschiedenen Sätzen ausgewählte und bekannte Melodien aus den Episoden 1-3. Die Star Wars-Ultras sind bei diesem Konzert besonders auf ihre Kosten gekommen, da auch die jüngeren Episoden mit Star Wars – The Force Awakens Eingang in unser Programm fanden.

Diese Sommerserenade brachte eine weitere Besonderheit mit sich: nie zuvor haben nahezu alle Mitglieder des Blasorchesters gemeinsam auf der Bühne gestanden: die JUKIS, Boarisch Kraut und die „großen“ des Blasorchesters. Die Tanzlmusi des Blasorchesters, Boarisch Kraut, gab die Moonlight Serenade von Glenn Miller sowie den Marsch The Spaceman zum Besten und löste beim Publikum einen tosenden Applaus aus. Besonders hat es uns auch gefreut, eine so tatkräftige Unterstützung unserer Jugend zu erhalten. Einige von ihnen durften direkt mit Solis glänzen. Mit den Stücken Star Trek Into Darkness und Guardians Of The Galaxy tauchten wir noch weiter in den unendlichen Weltraum, all seine Geschehnisse und damit auch in weitere sehr erfolgreiche Filmreihen ein.
Alles in allem ließ sich dieser wunderbare Abend so zusammenfassen: Gänsehaut, als wir auf das begeisterte Publikum blickten und dieses einzigartige Ambiente auf uns wirken ließen. Vielen herzlichen Dank an alle Unterstützer:innen, an alle fleißigen Hände, an die katholische Kirchengemeinde in Ismaning sowie an das Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle und an die Volkshochschule im Norden des Landkreises München e.V. für die Bereitstellung der technischen Ausstattung.

More

Nach drei erfolgreichen Neujahrskonzerten 2022 unter strengen Pandemieauflagen, geht die Probenarbeit unmittelbar weiter. Wir befinden uns nun auf der Zielgeraden Richtung unserer Sommerserenade am 23.07.2022. Um auch dafür bestmöglich gerüstet zu sein, fuhren wir (das Jugendblasorchester und das Blasorchester) am Freitagnachmittag für ein gemeinsames Probenwochenende in das schöne Freyung zur Volksmusikakademie Bayern.

Nachdem wir angekommen waren, wurden die Zimmer schnell bezogen, sodass wir nach dem Abendessen mit unserer ersten gemeinsamen Probe beginnen konnten. Geschafft von dem Tag verbrachten wir den Abend in großer Runde.

Nach einer eher kurzen Nacht starteten wir am nächsten Morgen schwungvoll in die Registerproben (Holz, Blech und Schlagzeug). Danach stand das Gruppenfoto auf dem Programm. Die Aufgabe war klar definiert: das Foto des letzten Probenwochenendes musste getoppt werden. Das Ergebnis sehen Sie anbei 😊. Auf die danach anstehenden Registerproben folgte am Abend eine Gesamtprobe, um einen ersten Überblick zu erhalten. Den „bunten Abend“ ließen wir ebenfalls gemeinsam ausklingen und haben das unbeschwerte Beisammensein in vollen Zügen ausgekostet.

Am Sonntag begann der Tag mit einer Durchlaufprobe, welche bei unserem Dirigenten Markus Walter höchste Zufriedenheit auslöste. Daher hatten wir uns die Überraschung „einen Ausflug zum Baumwipfelpfad“ am Nachmittag mehr als verdient. Zusammen erklommen wir bei strahlendem Sonnenschein das Baum-Ei (44 Meter Höhe).

Auch wenn der ein oder andere von uns nach dem Wochenende mit einem anhaltenden Schwindelgefühl oder mit einem Sonnenbrand zu kämpfen hatte, freuen wir uns schon jetzt sehr auf unsere Sommerserenade und auf zahlreiche Zuhörer:innen!

Außerdem freut sich das Kinder-, Jugend- und Blasorchester über neue Musiker:innen, die Spaß und Freude an der vielseitigen Blasmusik haben. Geprobt wird immer dienstags zwischen 17:30 Uhr und 19:00 Uhr mit der Jugend und zwischen 19:30 Uhr und 22:00 Uhr mit den Großen. Kommen Sie gerne vorbei oder informieren Sie sich unter www.blasorchester-ismaning.de. Wir freuen uns auf Sie und auf das gemeinsame Musizieren.

More

Im Wirtshaus mit vielen anderen Musiker:innen bei einer zünftigen Brotzeit gemeinsam spielen – das erschien uns allen bis vor kurzem noch als ein Wunschtraum. Nun war es am 04.04.2022, nach langer Zeit, wieder soweit und Boarisch Kraut, die Tanzlmusi des Blasorchesters Ismaning, spielte beim Musikantentreff im Bräustüberl des Hofbräuhauses in München so richtig auf! Die Freude war allen Beteiligten ins Gesicht geschrieben und so wurde der Abend ausgenutzt und bis in die späten Stunden gemeinsam musiziert.

Und damit nicht genug – Boarisch Kraut ist mit vielen anderen Musikerkolleg:innen auch in einem Beitrag des BR Fernsehen (Abendschau – der Süden) zu sehen und zu hören: https://www.br.de/mediathek/video/hofbraeuhaus-die-musikanten-sind-wieder-da-av:624c63d4a38e190008aac1d8

Wer Lust auf mehr bekommen hat, ist herzlich dazu eingeladen, am 15. Mai ab 15:00 Uhr im Biergarten zur Mühle in Ismaning vorbeizuschauen und einen gemütlichen Nachmittag bzw. Abend mit Musik von Boarisch Kraut zu genießen!

More

Die Aufregung war selten so groß wie am Wochenende vom 21.01.2022. Endlich war es wieder soweit: Das Blasorchester Ismaning veranstaltete seine traditionellen Neujahrskonzerte – sogar mit Publikum.

Unter dem Motto „Geschichten aus dem Wienerwald“ startete das Orchester mit dem „Vindobona-Marsch“ von Karl Komzák in die drei Wochenend-Abende. Darauf folgte direkt der Namensgeber und das Herzstück des Programms „Geschichten aus dem Wienerwald“ von Johann Strauss Sohn. Dieses Stück sorgte im Vorfeld für viele harte Proben und Schweiß auf der ein oder anderen Stirn. Umso erleichterter waren wir alle, dass sich die viele Mühe schließlich auszahlte und wir in freudige Gesichter der Zuhörer:innen blicken konnten.

Das unser Dirigent ein Multitasking-Talent ist, konnte das Publikum bei der Polka „Feuerfest“ hören. Hier schwang Markus Walter nicht nur seinen Taktstock, er spielte gleichzeitig auf einem Amboss mehrere Takte mit Hilfe eines Hammers mit. Bei „Cataluna“ stieg auch das Jugendblasorchester mit ein, welches dieses Jahr zum ersten Mal die gesamte Zeit mit auf der Bühne verbrachte und das Blasorchester zeitweise unterstützte. Ein Zusammenschnitt aus „Puccini’s Arien“ gab einen melodischen Einblick in die verschiedenen Meisterwerke des Komponisten. Bei den „Highlights from Harry Potter“ verzauberte das Jugendblasorchester das Publikum anlässlich des 20-jährigen Film-Jubiläums mit mystischen Klängen. Der „Sportpalast-Walzer“ oder auch „Wiener Praterleben“ von Sigfried Translateur bildete einen gelungenen Abschluss. In gewohnter Manier hatte das Blasorchester natürlich noch eine Zugabe, die „Pepita Polka“, ebenfalls von Johann Strauss Sohn, vorbereitet.

Und weil wir natürlich keinen unserer Besucher:innen ohne den goldenen Abschluss nach Hause gehen lassen, tönte zuletzt der Marsch „Mein Heimatland“ durch den Konzertsaal der Seidl-Mühle.

Nach zwei Jahren voller Höhen und Tiefen sowie neuer Regelungen und Auflagen, mit virtuellen Konzerten, einigen Präsenzveranstaltungen im Sommer und im Herbst und sogar durchgeführten Proben- und Jugendwochenenden waren die Neujahrskonzerte für uns als Verein schon jetzt ein wirklicher Höhepunkt des Jahres 2022 und ein Grund für viel Freude und Spaß.

Wir bedanken uns bei allen helfenden Händen, ohne welche, die Konzerte unter diesen besonderen Umständen nicht möglich gewesen wären. Insbesondere bedanken wir uns bei Benz Haushaltswaren für die Ausgabe der Platzkarten, bei Dr. Jan Gumprecht für die einzigartige Moderation, bei unseren Vorständen Klaus Döring und Dr. Sören Merting, bei Herrn Harald Scheitz für die großartige technische Unterstützung sowie ganz besonders bei unserem musikalischen Leiter, Herrn Markus Walter, für die vielen Proben und vor allem für die Geduld mit uns.

Und natürlich DANKE an unser wunderbares Publikum!

Wir freuen uns bereits sehr auf unsere Neujahrskonzerte am Freitag (21.01.2022, 20:00 Uhr), am Samstag (22.01.2022, 19:00 Uhr) und am Sonntag (23.01.2022, 17:00 Uhr)!

Bitte denken Sie an die aktuell geltenden Infektionsschutzmaßnahmen: Zutritt nur unter 2G plus (nach einer Booster-Impfung ist daher kein ergänzender Test nötig).

Die Mindestabstände und die maximale Auslastung des Konzertsaals werden selbstverständlich eingehalten.

Test-Möglichkeiten in Ismaning finden Sie unter: https://ismaning.de/testangebote-in-ismaning/

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

More

Wir drücken ganz fest die Daumen und hoffen, dass wir Anfang des Jahres 2022 wieder unsere traditionellen Neujahrskonzerte spielen dürfen. Um dafür bestmöglich gerüstet zu sein, fuhren wir (das Jugendblasorchester und das Blasorchester) am Freitagnachmittag für ein gemeinsames Probenwochenende in das schöne Babenhausen.

Nachdem wir angekommen waren, wurden die Zimmer schnell aufgeteilt und bezogen, sodass wir nach dem Abendessen mit unserer ersten gemeinsamen Probe beginnen konnten. Im Anschluss an die erfolgreiche Probe ließen wir den Abend zusammen ausklingen.

Nach einem leckeren Frühstück am Samstagmorgen starteten wir schnell und schwungvoll in die Registerproben. Jeder Musiker lernte die eigene Stimme bis ins kleinste Detail kennen und vor allem sehr verzwickte Stellen ließen sich prima üben. Gestärkt von dem ebenfalls sehr leckeren Mittagessen, genossen wir zusammen den Sonnenschein, bevor wir uns wieder nach Registern aufteilten.

Im Anschluss an Kaffee bzw. Tee und Kuchen war die Zeit gekommen: wir stellten uns für das obligatorische Gruppenfoto auf und machten uns bereit. Wir denken, dass Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen 😊!

Auf die anschließende Gesamtprobe folgte das nächste Highlight des Wochenendes: ein Lagerfeuer. Und natürlich wird bei einem Blasorchester am Lagerfeuer zusammen gesungen und selbstverständlich auch getanzt, ganz egal ob zu Schlagern oder zu Kinderliedern. So feierten wir mit unseren zwei Geburtstagskindern in der Runde in ihren Geburtstag rein und verbrachten einen weiteren gemeinsamen schönen Abend im Anschluss an das Lagerfeuer im Kaminzimmer des Hauses.

Auch am Sonntag kam unser leibliches Wohl nicht zu kurz und wir begannen den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück. Hinterher waren wir mehr als bereit für unsere letzte Probe an diesem Wochenende.

Nach diesem gelungenen und sehr probenintensiven Wochenende freuen wir uns umso mehr auf unsere drei geplanten Neujahrskonzerte und alle Zuhörer:innen – wir können es kaum erwarten!

Außerdem freut sich das Kinder-, Jugend- und Blasorchester über neue Musiker:innen, die Spaß und Freude an der vielseitigen Blasmusik haben. Geprobt wird immer dienstags zwischen 17:30 Uhr und 19:00 Uhr mit der Jugend und zwischen 19:30 Uhr und 22:00 Uhr mit den Großen. Kommen Sie gerne vorbei oder informieren Sie sich unter www.blasorchester-ismaning.de. Wir freuen uns auf Sie und auf das gemeinsame Musizieren.

Durch die immer noch angespannte Situation musste unser Jugendvorstand Alexander Glasner auch dieses Jahr wieder besonders viel Arbeit in die Vorbereitungen des gemeinsamen Ausflugs auf die Hütte der Bergfreunde Ismaning stecken. Glücklicherweise hat sich in dem letzten Jahr viel verändert, sodass wir durch die 3G-Regelung das bestehende Programm problemlos durchführen und eigene Sicherheit für den gegenseitigen Schutz gewinnen konnten. Nach der Kontrolle des gültigen Impfnachweises oder des negativen Tests konnten wir am Freitagnachmittag wie gewohnt starten. Nach einer leckeren Brotzeit sorgte eine Nachtwanderung mit Fackeln zusammen mit verschiedenen Spielen in der gemütlichen Stuben für einen gelungenen Abend.

Am Samstagmorgen ging es nach dem Frühstück los zu unserer Wanderung. Mit bestem Wetter fuhren wir Richtung Achensee. Die Wanderung bot dieses Jahr ein besonderes Highlight: nach einem Fußmarsch direkt am tiefblauen Achensee entlang fuhren wir mit dem Schiff zum Ausgangspunkt zurück. Wer Badesachen eingepackt hatte, konnte bei der zuvor eingelegten Pause die Gelegenheit für eine kurze Abkühlung nutzen. Am Nachmittag fuhren wir weiter in die Erlebnistherme Zillertal, wo wir uns entspannen konnten.

Auch am Sonntagmittag genossen wir die rasanten Fahrten auf der Alpen-Achterbahn bei Sonnenschein. Nach einer kleinen Stärkung brachen wir am Nachmittag leider bereits Richtung Ismaning auf.

Das Blasorchester bedankt sich bei allen fleißigen Helfern und Sponsoren, die dieses Wochenende ermöglicht haben, insbesondere bei den Bergfreunden Ismaning für die wunderschöne Unterkunft, bei der Metzgerei Beck und der Weisl Gemüse GmbH für die leckere Verpflegung sowie bei Alexander Glasner für die einzigartige Organisation in diesen unbeständigen Zeiten.

More

Wir freuen uns, dass wir am 15.08 um 17 Uhr den musikalischen Abschluss des Ismaninger Kultursommers bilden. Wie die meisten Veranstaltung des Kultursommers findet auch unser Auftritt auf der Open-Air Bühne der Seidl-Mühle statt.

Eine Anmeldung zwecks Kontaktnachverfolgung und Teilnehmerbegrenzung ist verpflichtend. Nutzen Sie dafür folgendes Formular -> Anmeldeformular